Aktuelles

*** Oktober 2017 ***

(14. + 15.10.2017) Lebenslust & Kunstgenuss in der Monsheimer Mühle

Der Markt liegt nun hinter uns und wir sind ehrlich gesagt schwer geschafft, aber auch wahnsinnig glücklich. Die beiden Tage in Monsheim waren toll und für unseren Verein sehr erfolgreich. So viele Besucher wie in diesem Jahr hatten wir noch nie und unsere beiden Teams haben unermüdlich gewerkelt, beraten und über unsere Arbeit informiert. Unser Standplatz war zwar leider sehr abschüssig - was man spätestens nach einer Stunde in den Knochen spürt - allerdings kamen die Kunden von drei Seiten genau auf unseren Stand zu und so hätten wir uns keinen besseren Platz wünschen können. Ich kann mich gar nicht genug bei all unseren fleißigen Helfern bedanken, alle wissen genau, was zu tun ist und arbeiten wunderbar Hand in Hand.

Selbst beim Abbau hat jeder noch tatkräftig mit angefasst und ich war die Einzige, der kurz vor Ende die Puste ausgegangen ist. Uwe und Radi haben es irgendwie geschafft, alle Sachen in nunmehr einen Bus zu packen - der Tierschutzbus fährt ja fröhlich durch Thüringen :)) - und dann haben Kerstin und Radi sogar noch geholfen, die Sachen in unserem 'Lager' wieder auszuladen. Die beiden sind eigentlich gar keine Mitglieder der Tierhilfe Phönix, hatten aber die beiden Markttage ebenfalls kräftig mitgearbeitet und mit Berta viele Spenden für unseren Verein gesammelt. Dafür möchten wir uns alle nochmal ganz herzlich bei den beiden und natürlich bei Berta bedanken! Ebenfalls ein ganz großes Dankeschön geht an Patty, die uns noch am Samstag jede Menge ihrer tollen selbstgenähten Hundespielknochen vorbeigebracht hat! Der Erlös kommt, so wie alles, was unsere Ehrenamtlichen für den Markt bereitgestellt haben, zu hundert Prozent den Tieren zugute.

L+KG_22424434_1601950589851787_5829758072467407452_o  L+KG_IMG-20171014-WA0006

IMG-20171015-WA0012

 

*** September 2017 ***

(23.09.2017) Herbstfest

Unserer Einladung zum ersten Herbstfest der Tierhilfe Phönix sind so viele Gäste gefolgt, dass wir wirklich überrascht waren. Wir hatten unser Sommerfest in diesem Jahr zeitlich nach vorne verlegt, da viele unserer Hundehalter im Sommer im Urlaub waren und deshalb in den letzten Jahren nie kommen konnten. Auch wegen der sommerlichen Hitze war es bestimmt die richtige Entscheidung, lieber mal ein Frühlingsfest auszurichten. Trotzdem konnten auch im Mai wiederum nicht alle und so haben wir uns entschlossen, noch ein Herbstfest dranzuhängen.

Wir haben uns wahnsinnig über all die Herrchen und Hundchen gefreut, die heute einen herrlichen Tag mit uns verbracht haben und tatsächlich waren viele darunter, die wir seit Jahren nicht mehr gesehen hatten. Das Wetter war großartig und die Stimmung war es ebenfalls, alle Hunde waren glücklich und haben den ganzen Tag miteinander gespielt und getobt. Jeder, der das zum erstenmal sieht, ist erstaunt und sagt uns, dass er so etwas nicht für möglich gehalten hätte. Alle unsere Hunde sind lieb und sozial und darauf sind wir ganz besonders stolz.

Ich möchte mich ganz herzlich bei all unseren Gästen bedanken, die die Zeit gefunden haben, zu uns zu kommen, die selbst weiteste Wege in Kauf nahmen, um unser Herbstfest mit uns zu feiern. Wir haben uns so gefreut, dass ihr alle da gwesen seid und wir hoffen, dass ihr auch im nächsten Jahr wieder unsere Gäste sein werdet!

Ein ganz besonderer Dank geht auch an alle unsere fabelhaften Helfer! Alle unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich und sie haben heute eine Glanzleistung abgeliefert. Schon im Vorfeld wäre die ganze Organisation ohne die vielen fleißigen Helfer gar nicht zu schaffen, heute haben sich dann alle nochmal so richtig ins Zeug gelegt, um uns allen eine ganz besonderen und unvergesslichen Tag zu bescheren. Ganz herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Herbstfestes beigetragen haben!

Hier geht’s zur Bildergalerie!

 

*** Juli 2017 ***

(08.07.2017) Marktstand auf der Kerb in Dautenheim

Wir haben viel Arbeit investiert, unsere Freizeit und natürlich auch Geld. Die ehrenamtlichen Helfer sind zum Teil weit gefahren, um nach Alzey-Dautenheim zu kommen und dann finden wir dort einen völlig unorganisierten Markt vor, der, weitab von den drei Buden an der Durchfahrtsstraße, am Sportplatz aufgebaut werden sollte. Sechs Stände und ein Räucherfisch-Verkäufer, der von uns allen noch den weitesten Anfahrtsweg hatte und viele Stunden genauso dumm rumstand wie wir und alle anderen Standbetreiber. Keine Besucher, und das ist nicht nur einfach so dahingesagt, tatsächlich waren über 8 Stunden nicht einmal 10 Leute da und bei denen dürfte es sich um Spaziergänger gehandelt haben, die zufällig dort vorbei liefen. Vier Leute kamen extra wegen uns - es waren Hundebesitzer, die von dem Markt in unserem Tagebuch gelesen hatten und sich mit Hundeleckerchen eindecken wollten. Wir alle haben schon einige Märkte gemacht, aber so eine miese Organisation haben wir noch nie erlebt. Mittags konnte man sich nicht einmal etwas zu essen holen, die Gaststätte im Dorf war zu und so musste man sich beim Supermarkt in Alzey eine Bratwurst kaufen, wenn man sich nicht von Zuhause ein Brot mitgebracht hatte. Die Weingüter sollten eigentlich offen sein und Leckerein anbieten, aber davon haben wir nichts gesehen. Unser "Markt" endete um 18 Uhr und bis dahin war an keiner Stelle auch nur irgendeine Aktivität zu sehen. Wir hatten den Eindruck, entweder am falschen Ort oder zur falschen Zeit dort gewesen zu sein. So bleibt das Fazit - außer Spesen nichts gewesen. Für Fotos der Allgemeinen Zeitung mussten sich die Standbetreiber selbst als 'Publikum' aushelfen.

 

*** Mai 2017 ***

(13.05.2017) Frühlingsfest

Das Frühlingsfest liegt jetzt hinter uns, das befürchtete Unwetter ist ausgeblieben und die kleinen Wasserspritzer haben wir mit einem Lächeln hingenommen. Es war ein herrliches Fest und ganz bestimmt das erfolgreichste und bestorganisierte bisher.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern bedanken, ohne die ein Fest in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen wäre. Unsere Stände waren ausschließlich mit Ehrenamtlichen besetzt, die schon viele Wochen vorher bei der Organisation geholfen hatten. So wurden zum Beispiel 1000 Tombolapreise liebevoll verpackt und mit Schleifchen versehen, ganze Familien mobilisiert, ein Stromaggregat zu uns geschafft, Tische und Bänke besorgt und Zelte ausgeliehen, seit Monaten genäht und gewerkelt. Ein solches Fest vorzubereiten ist unglaublich viel Arbeit und es sind ungezählte arbeitende Hände notwendig, die für eine Sache aktiv werden müssen. Viele Köpfe müssen auf ein Ziel ausgerichtet sein und alle müssen an einem Strang ziehen. Ich bin unglaublich dankbar, dass wir so viele tolle Menschen um uns herum hatten, die uns auch beim Umbau der Weide schon viele Stunden geholfen hatten - immerhin war der Festplatz vor einigen Wochen noch ein völlig verwildertes Gelände. Wir haben Bäume gefällt und einen neuen Zaun gezogen, die Wiese vorbereitet, gedüngt, gemulcht und eine Schleuse aufgebaut. Ohne die Hilfe vieler fleißiger Hände wäre an ein Frühlingsfest überhaupt nicht zu denken gewesen. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die ihre Freizeit für eine gute Sache investiert und mit diesem Frühlingsfest jetzt den Startschuss für viele weitere Feste gegeben haben. Ihr seid einfach großartig!

Ich hoffe, dass unser Frühlingsfest für alle unsere Gäste ein Highlight war. Wir haben jedenfalls immer wieder gehört, dass man sich bei uns wohlgefühlt hat und gerne wiederkommen wird.

inige neue Besucher konnten nicht fassen, dass alle Hunde bei uns frei laufen dürfen. Sie konnten sich davon überzeugen, dass alle unsere Vierbeiner super sozialisiert sind und keine Probleme mit Artgenossen haben.

ch hoffe, dass unser Frühlingsfest dazu beigetragen hat, die Tierhilfe Phönix wieder etwas bekannter zu machen. Auf jeden Fall haben wir heute gezeigt, dass Tierschutz für uns alle Herzblut bedeutet und dass es nicht nur ein Hobby, sondern eine Passion ist. Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die mit Ihrem Besuch unsere Arbeit unterstützt haben. Der Erlös des Frühlingsfestes wird wie immer zu 100 % den Tieren zu Gute kommen. Danke, dass ihr bei uns wart und wir unsere 'Ehemaligen' wieder sehen durften, danke, dass ihr uns unterstützt und wir mit euch den für uns schönsten Tag im Jahr erleben durften!

Edith und Uwe mit dem ganzen Phönix-Team!

p.s. Ganz besonders möchte ich mich nochmal beim Weingut Porderhof aus Saulheim bedanken. Wir bekam nicht nur wahnsinnig viele Tombolapreise von dort gespendet, es wurde uns auch die gesamte Technik zur Verfügung gestellt! Vielen Dank für die großartige Hilfe!

DSC00092

DSC00002  DSC00060

DSC00287  DSC00083

DSC00096

DSC00078

DSC00080

DSC00081

DSC00086  DSC00023

DSC00066  DSC00293

DSC00070  DSC00275

DSC00281

 

*** April 2017 ***

(23.04.2017) Lebenslust & Kunstgenuss in der Monsheimer Mühle - Tag 2

Der Monsheimer Markt liegt nun hinter uns und er war wider Erwarten dann doch noch ein Erfolg. Heute verwöhnte uns das warme Wetter und es kamen all die Besucher, denen es am Samstag zu unbeständig war. Es war ein großartiger Markttag! Für unser Team war es bestimmt sehr anstrengend, aber für die Tierhilfe Phönix auch sehr erfolgreich. Conny, Cyntia, Lena und Chantal standen das erste Mal im Stand und haben das wirklich großartig gemacht. Christine und Ingrid, die wie immer mit ihrer unglaublich fitten Mutter am Stand war, haben das ja schon mehrfach gemacht und sind mittlerweile schon fast routinierte 'Profis'! Wir hatten am Samstag und Sonntag wirklich tolle Teams am Start und obwohl wir jetzt bestimmt alle anständig geschafft und müde sind, hat es viel Spaß gemacht. Ganz herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, ohne deren Unterstützung ein solcher Markt für die Tierhilfe Phönix gar nicht möglich wäre.

20170423_114234

20170423_102711

 

(22.04.2017) Lebenslust & Kunstgenuss in der Monsheimer Mühle - Tag 1

Der erste Tag des Marktes liegt hinter uns. Es hat nicht geregnet und so haben wir unser Zelt aufgebaut. Vielleicht waren nicht ganz so viele Besucher da wie im letzten Jahr, aber meckern wollen wir erstmal nicht. Für morgen ist Sonnenschein angesagt und bestimmt kommen dann mehr Besucher. Unser Stand war diesesmal nicht ganz am Ende des Geländes eingeplant, sondern im vorderen Breich auf einem kleinen Hügelchen. Da wir in der Nähe der Einfahrt aufbauen sollten, durften wir sogar mit den Bussen bis an unseren Standplatz fahren. Besser hätte es nicht sein können. Drei Stunden waren für den Aufbau eingeplant und da wir das ja alle schon mehrfach gemacht haben und mittlerweile fast Profis sind, war pünktlich zur Eröffnung von 'Lebenslust und Kunstgenuss' alles fertig.

20170422_173140

Viele Hundebesitzer haben unseren Stand besucht und es wurden auch einige Sachen verkauft, trotzdem erhoffen wir uns für morgen ein wenig mehr Umsatz. Wir haben uns alle wochenlang auf dieses Wochenende vorbereitet und es wäre schade, wenn die ganze Mühe nicht auch einen anständigen Erfolg für den Tierschutz mit sich bringen würde. Tatsächlich steht und fällt ein solcher Markttag auch mit dem Wetter und das war heute wirklich nicht so prickelnd.

Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere ehrenamtlichen Helfer! Conny und ihr Mann kamen extra aus Bad Kreuznach, um beim Aufbau zu helfen. Alexandra hat Freitags noch bis in die Nacht Hundekissen genäht, war dann heute beim Aufbau dabei und dazu noch den ganzen Tag im Stand, Anke hat ihre Brandmalerei angeboten, im Stand geholfen und uns ganz viele tolle Holz-Brettchen gespendet, Gabi und ihr Mann waren heute morgen sogar schon vor uns in Monsheim und haben bis ganz zum Schluss durchgehalten. Ich finde das großartig und ganz bestimmt nicht selbstverständlich. Ganz lieben Dank für euren Einsatz!

*** Februar 2017 ***

(21.02.2017) Futtertransport für Siófok

Ganz liebe Post bekamen wir heute aus Ungarn, Andy hatte die Katzenfutter-Palette maximal hoch aufgepackt und gut foliert auf die Reise geschickt. Alles ist heil angekommen und die Samtpfoten in Siofok haben jetzt erstmal für lange Zeit die Näpfchen voll. Wir freuen uns immer, wenn wir anderen Tierschützern helfen können. Unsere Hilfe ist nicht auf ein Land beschränkt und wenn uns ein Hilferuf aus Ungarn erreicht, dann werden wir natürlich auch versuchen, dort zu unterstützen. Ein ganz herzliches Dankeschön geht natürlich an unsere tierlieben Spender, die unsere Projekte immer mit vollem Engagement unterstützen und ohne die es die Tierhilfe Phönix in dieser Form gar nicht gäbe. Danke auch an Andy, der mit seiner Firma die Fracht der Palette nach Ungarn organisiert und auch bezahlt hat.

20170216_101955  20170216_142223  20170216_142209

 

(08.02.2017) Das Futter für Siófok ist angekommen!

Aus Ungarn haben wir jetzt Fotos und einen ganz lieben Brief bekommen.

"Liebe Edith,

ich bin wieder hier, bisschen später, wie ich habe gesagt, aber bei uns war bisschen Kaos wegen zu viele Grungwasser - also, ja, kommt bisschen bessere Wetter mit viele Regen, und kommt ein andere Problem... aber wir haben täglich gepumpen und schon wieder normalisiert unsere Zustand.

Wie ich habe gesagt, ich habe Futter bestellt. Wir haben bekommen für Futter noch 150 Euro, und dann wir zusammen bestellen 800 kg Trockenfutter - aber in Grosshändler war nur 39 Sack - also 780 kg. Wir haben bezahlt 195.000,- Forint, das ist ungefähr 650 Euro kostet.

Weil ich war bei Tierartzt, wenn die Futter angekommen, meine Kollegen schon eingeladen eine grosse Teile, darum ich habe in Lager fotografiert ein grosse Turm :)

Also, ich schicke die Rechnung, und die Bilde auch, und ich möchte wieder ein grosses Dank sagen für Ihnen.

Die Katzenfutter wird kommen auch immer sehr gut, danke sehr, das werden wir auch fotografieren gerne :)

Ich wünsche alles Liebe und Gute, und sehr erfolgreich weitere Arbeit für die ganze Team in Tierhilfe Phoenix

Viele liebe Grüße Zsuzsa Vörös"

Die von uns gespendeten 500 € sind also in Hundefutter umgesetzt worden, eine Palette kostete 650 € und so hat das Tierheim in Siofok noch 150 € daraufgelegt. Die von uns noch zusätzlich gespendete Palette Katzenfutter wird in den nächsten Tagen ankommen. Damit haben die ungarischen Nasen erstmal ein kleines Polster, um das Frühjahr zu erreichen. Sollten sie nochmal in eine schwierige Situation geraten und zu wenig Futter da sein, haben wir weitere Hilfe angeboten. Ganz herzlichen Dank an alle Spender, die den Tieren in Ungarn geholfen haben!

20170203_083229  20170203_083214  20170203_083323

 

(05.02.2017) Phönix-Shop online!

Heute ist unser Phönix-Shop online gegangen! Wir sind ganz glücklich darüber, dass schon so viele Artikel zur Verfügung stehen und hoffen, dass ihr euch alles mal ganz genau ansehen werdet. Ich bin sicher, dass jeder etwas für sich und/oder sein Haustier bei uns finden kann. Alle Einnahmen gehen zu 100 % an die Tierhilfe Phönix e.V. und werden dafür sorgen, dass auch weiterhin Hilfstransporte nach Spanien gefahren werden, Kastrationen bezahlt und Tierarztrechnungen beglichen werden können. Wir hoffen, dass unser Warenangebot in den nächsten Wochen weiter wachsen wird und uns viele Tierfreunde unterstützen. Gerne nehmen wir gespendete Artikel, die Mensch und Tier Freude bereiten, in unser Angebot auf. Ruft uns einfach an! Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt oder bemerkt, dass etwas noch nicht so richtig funktioniert, meldet euch - wir sind für Vorschläge offen und für jede Hilfe dankbar!

Phönix-Shop ist erreichbar unter https://supr.com/phoenix-shop, über unsere Website (Shop-Logo rechts) und über unsere Facebook-Seite.

 

*** Januar/Februar 2017 ***

Hilfe für das ungarische Tierheim in Siófok

(26.01.2017) Hilferuf aus Siófok

Das ungarische Tierheim in Siófok hat offensichtlich so schlimme Probleme, dass sogar schon die Balaton-Zeitung darüber berichtete und um Hilfe bat. Für uns ist es ehrlich gesagt recht schwierig, direkt in Kontakt zu kommen und sofort Hilfe zu leisten. Wir haben ein Sprachproblem und zusätzlich ist dort alles so eingeschneit, dass kaum jemand fahren will oder kann. Es scheint an den einfachsten Dingen zu fehlen, so wird zum Beispiel nicht nur um Futter, sondern auch um Eimer gebeten, um die Hunde tränken zu können. Die Zustände sind wirklich schlimm und wir hoffen, dass wir heute noch einen telefonischen Kontakt mit einer zweisprachigen Dame hinbekommen werden. Wenn wir wüssten, wer der Futterlieferant des Tierheims ist, könnten wir dort Trockenfutter für die Tiere bestellen. Von Deutschland ab einen Transport zu starten, ist für eine Nothilfe von vielleicht 3-4 Paletten Futter unsinnig und dauert auch viel zu lange. Da das Tierheim in Heilbronn schon viele Jahre mit dem Tierheim in Siófok zusammenarbeitet, haben wir uns die Aufgaben nun aufgeteilt. Decken, Körbchen und ein Teil Futter werden vom Tierheim Heilbronn gespendet und über Andy mit einer Spedition verschickt, wir leisten, wenn möglich, die Soforthilfe und spenden für das Futter erstmal 500 €. Wenn das funktioniert, werden wir in zwei Wochen nochmal Futter besorgen.

Bisher sind von Sabine 100 € und von Nicole 50 € eingegangen, ganz herzlichen Dank an die Spender! Auch wenn wir fast nur Hunde aus Spanien und Portugal aufnehmen, ist es selbstverständlich, dass wir anderen Tierheimen, die in Not sind, umgehend helfen. Es wäre schön, wenn ganz viele Tierfreunde uns dabei tatkräftig unterstützen könnten. Jeder Euro zählt und hilft mit ein Leben zu retten!

 

(27.01.2017) Erste Hilfe für Siófok

Um die ärgste Not zu lindern, haben wir heute erstmal 500 € an das Tierheim in Siófok überwiesen. Damit kann sofort Futter für die ca. 180 Hunde und ca. 80 Katzen gekauft werden. Gleichzeitig haben wir Andy gebeten, die eine Palette Katzentrockenfutter, die nicht mehr auf den Transport nach Spanien gepasst hatte und deshalb noch in seinem Lager steht, gut zu folieren und nach Ungarn zu schicken. Andy wird die Transportkosten der Tierhilfe Phönix spenden. Ganz herzlichen Dank dafür. Ich habe heute lange mit einer Mitarbeiterin des Tierheims in Siófok gesprochen (irgendwie findet sich immer jemand, der deutsch oder englisch spricht) und ich bin ganz sicher, dass unsere Hilfe wirklich ganz dringend gebraucht wird. Die Hunde und Katzen frieren jämmerlich und haben einfach nicht genug zu essen. Dass das eine tödliche Kombination ist, wissen wir aus Spanien ganz genau und natürlich helfen wir, wo wir können - jetzt ist es eben mal Ungarn.

Ich denke, dass wir bald Fotos von dem von unseren Spenden gekauften Futter zugeschickt bekommen werden. Die Bilder werden wir natürlich sofort veröffentlichen. Wer für die Tiere in Siófok spenden möchte, kann dafür das Konto der Tierhilfe Phönix e.V. nutzen (Spendenquittungen werden natürlich zugeschickt, wenn wir den Namen und die Adresse des Spenders mitgeteilt bekommen) oder auch Geld direkt an das Konto des THs in Ungarn überweisen. Dort kann allerdings keine Spendenquittung ausgestellt werden. (...)

 

 

Hier geht’s zum Archiv! 

Banner_2_1160x180_150dpi_02
DSC00379_180x180

aktualisiert am 30.11.2017

logo_Shop_farbig_jetzt_online_180x180

 

 

Tierhilfe Phönix e.V. auf Facebook!
Tierhilfe Phönix e.V. auf YouTube!

Beim Einkauf über den folgenden Link erhalten wir eine kleine Provision:

zooplus.de

Besucherzähler: Prepaidsurfstick

Tierschutz-Shop - Tierschutzvereine